Eine Torwand für Asylsuchende in Roßwein

torwand Seit 1964 zeigt die „sportliche Prominenz“ im ZDF-Sportstudio ihre Künste im Torwandschießen. Ihr Können an der Torwand zeigen nun auch die Asylsuchenden in Roßwein. Zu dem regelmäßig stattfindenden „Begegnungstag“ am Mittwoch überreichten wir den derzeit ca. 90 Bewohnern des Heimes eine selbstgebaute und kreativ gestaltete Torwand. Sofort versuchten sich Groß und Klein an der schwierigen Herausforderung und zeigten ihr Talent.

Schon seit April diesen Jahres besteht in Roßwein ein breites Bündnis „Willkommen in Roßwein“, um Vorurteile und Ängste bei der Bevölkerung abzubauen, aber auch den Asylsuchenden Solidarität und Schutz zu gewähren.
Schön zu sehen, wie auch am Mittwoch wieder viele Menschen allen Alters am Flüchtlingsheim gemeinsam Ihre Zeit verbrachten. Die einen nutzten das schöne Wetter sportlich mit Fußball und Volleyball, andere verbrachten die Zeit mit kreativen Arbeiten.
Während in Roßwein dank des Bündnisses verhindert wird, dass Asylkritiker vor dem Heim demonstrieren, wird die Notwendigkeit einer belebten Willkommenskultur nur zu deutlich, wenn man die aktuell erschreckende Lage in Freital betrachtet.

Um den Beitrag zu verbreiten, musst du die Buttons aktivieren - für mehr Datenschutz.

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind geschlossen.