80 internationale Gäste bei der SGD

fbasyl2015550 Anlässlich der Heimspiele gegen Wehen Wiesbaden und Sonnenhof Großaspach haben wir insgesamt rund 80 Asylsuchende ins Dynamostadion eingeladen. Wir lernten dabei Menschen aus wirklich allen Ecken dieser Welt kennen – aus dem Iran, viele aus Syrien, dem Irak, Eritrea und aus vielen anderen Regionen. Der (winterlichen) Kälte hierzulande konnte mit der Begegnung und der Freude, die der Besuch der Spiele den Asylsuchenden und uns gebracht hat, zumindest etwas auftauende Zwischenmenschlichkeit gegenübergestellt werden. Besonders gefreut hat uns auch, dass immer mehr Frauen sich für die SGD begeistern und unserer Einladung gefolgt sind. Dass beide Spiele mit 0:1 verloren gegangen sind, ärgerte zwar alle Beteiligten, das gemeinsam Erlebte ließ dann aber alle – wenn auch zähneknirschend – die Ergebnisse akzeptieren.

Finanziert werden die Eintrittskarten aus den Erlösen einer Sondertrikot-Versteigerung. Die Trikots mit der Aufschrift «LOVE DYNAMO − HATE RACISM» hatten die Spieler beim Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig im Oktober 2012 getragen.

Wir danken dem Verein Buntes Radebeul sowie allen Helfern.

Ruhrpott vs. Elbflorenz

Mit Schlacke, Kleinschlacke und Dortmund wurden unserer Sportgemeinschaft im DFB-Pokale diese Saison bisher drei Gegner aus dem Pott zugelost. In den ersten beiden Runden des Pokals bezwang unsere Mannschaft die in höheren Ligen spielenden Pottler durch Kampf und Spielfreude. Auch die Unterstützung auf den Rängen konnte sich durchaus sehen lassen. Leider kamen im Spiel gegen Bochum Sprechchöre auf, bei denen die Bochumer als „Ruhrpott-Kanaken“ bezeichnet wurden. Identische Rufe vernahmen wir auch in Regensburg in Aussicht auf das heute anstehende Pokalspiel.
Dabei gibt es 1000 Möglichkeiten (und gute Gründe) den Gegner zu beleidigen: „Ruhrpott-Kanaken“ ist jedenfalls keine davon, liegt der Ruhrpott doch tausende Kilometer entfernt vom Südpazifik, der Heimat der Kanaken.
Wir freuen uns auf das Achtelfinale gegen Dortmund und hoffen auf etwas intelligentere Schmähungen, denn was ist schon der Pott gegen Elbflorenz.

Ein paar ruhige Minuten und ein Spiegel

51°03'33.5"N 13°43'36.2"E & 51°03'44.3"N 13°42'42.6"E

51°03’33.5″N 13°43’36.2″E & 51°03’44.3″N 13°42’42.6″E

„Der Verein SG Dynamo Dresden und die Fans stehen aktiv gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung (aufgrund ethnischer Zugehörigkeit, religiöser und sexueller Orientierungen sowie körperlicher und geistiger Beeinträchtigung) innerhalb und außerhalb des Stadions ein.“ (Fancharta, Punkt 1.2., Stand Januar 2015)

Wir begrüßen die am 01.01. in Kraft getretene aktualisierte Fancharta. Neben vielen wichtigen Aspekten ist auch oben zitierter Antidiskriminierungskonsens zu finden. Es gilt, diesen Punkt mit Leben zu füllen.
Seit 2012 besuchen wir regelmäßig mit Asylsuchenden Heimspiele unseres Vereins, um diesen Menschen ein wenig kulturelle Teilhabe zu ermöglichen und gleichzeitig für ihre Schicksale, Sorgen und Ängste zu sensibilisieren, neben denen unsere Wohlstandsproblemchen oftmals peinlich und nebensächlich wirken. Weiterlesen