«Als Anzugträger unerwünscht»

Wallraffs Eröffnungsrede

Anlässlich der Ausstellung «Tatort Stadion 2» bot sich am «Tag der deutschen Einheit» die Möglichkeit einer Filmvorführung mit anschließender Podiumsdiskussion im Dynamostadion beizuwohnen. 2009 hatte der Journalist Günter Wallraff mit seiner Selbstversuchdoku über den Umgang mit Menschen afrikanischer Herkunft im deutschen Alltag landesweit für Diskussionsstoff gesorgt. Besonders die Szenen im Anschluss des Auswärtsspiels in Cottbus und deren Kommentierung hatten damals für Unmut im Verein und der Fanszene gesorgt. Das ungebrochene Interesse an diesem Thema zeigte sich im Besuch der Veranstaltung, die mit ca. 150 Personen gut gefüllt war.

Anschließend an einige exemplarische Szenen führte der Journalist und Buchautor Christoph Ruf durch die lebhaft und kontrovers geführte Podiumsdiskussion bei der neben Wallraff auch der Geschäftsführer der SGD, Christian Müller, und die Geschäftsführerin des Kulturbüros Sachsen, Grit Hanneforth, zu Wort kamen. Weiterlesen

Der «Klang der Kurve»

Als erste Begleitveranstaltung im Rahmen der «Tatort Stadion»-Ausstellung in den VIP-Räumlichkeiten des Rudolf-Harbig-Stadions, war am vergangenen Freitag eine Diskussion zum «Klang der Kurve» angesetzt. Veranstalter und Moderator war Markus Scholz vom «Politischen Jugendring Dresden e.V.», sowie das Fanprojekt Dresden, mit Unterstützung der Ultras Dynamo.

Das Podium des Abends setzte sich aus «GoJu», einem ehemaligen Vorsänger der Fanszene und Betreiber des Internet-Portals kopane.de, Dan, einem Mitglied der Ultras Dynamo und Gerd Dembowski, bekannter Soziologe mit belastbarem Fußballbezug, zusammen. Zuerst informierte «GoJu» über die Ursprünge und das jetzige, doch eher traurige Bild, der Ultrà-Bewegung in Italien und gab Anekdoten von seinen Reisen als Groundhopper zum Besten. Dan brachte den Anwesenden die Gruppe Ultras Dynamo näher und berichtete von Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit mit dem Verein und der Presse, sowie den Wandel der Gruppe vom jugendlichen Pyro-Gezündel hin zu einem wichtigen Stück Jugendkultur in Dresden. Gerd Dembowski verteidigte die Ultras als Jugendkultur und sah in ihnen durch die oftmals demokratische Gruppenstruktur die Chance, sich aus sich selbst heraus zu «guten Demokraten» zu entwickeln. Desweiteren zeigte er auf, wie der Prozess der Dämonisierung der Ultras in den Medien funktioniert und warum die Stehplatz-Debatte eigentlich nur eine Geisterdebatte ist.

Alles in allem war es ein schöner und interessanter Abend, welcher mit ca. 60 bis 70 Personen gut besucht war und einen guten Auftakt für die Veranstaltungsreihe bot.

«Tatort Stadion» eröffnet (Galerie)

Gestern ist offiziell die Ausstellung «Tatort Stadion» auf der Lennéstraße eröffnet worden. Neben einer Pressekonferenz, auf der das Fanprojekt Dresden vordergründig zu einem vom KOS-Beirat verliehenen Qualitätssiegel für die bisher geleistete Arbeit Stellung nahm, folgte im Anschluss die offizielle Eröffnung. Bereits am vergangenen Dienstag kamen die ersten Besucher in die Ausstellung. Am heutigen Freitag geht das Programm mit dem «Klang der Kurve» weiter. Die Ausstellung ist noch bis zum 04. Oktober geöffnet und hält noch einige interessante Veranstaltungen für euch bereit, die ihr dem Programm entnehmen könnt.