Neu im Angebot: Mützen und ein schicker Schal

Wer unsere Initative unterstützen möchte, den bitten wir schon immer darum, sich gegen Diskriminierung im Block zu positionieren. Um das relativ einfach zu ermöglichen, haben wir einen Schal, Pullover und Nickis mit unserem bekannten «LOVE DYNAMO — HATE RACISM»-Motiv für euch. Außerdem gibt’s mittlerweile auch für die modebewussten Dynamos unter euch einen Beutel. :-)

Wir verdienen mit den Sachen keine Kohle, sondern möchten, dass die Botschaft möglichst viele Menschen mit-tragen!

Ihr könnt diese Sachen jetzt zu folgenden Unkostenbeiträgen bei uns bestellen:

Nicki (LDHR, Dynamo Antirazzisti, Graffiti)
– 12€

Girlie LDHR
– 12€
– S bis L

Pullover (LDHR, Dynamo Antirazzisti)
– 25€
– Dynamo Antirazzisti Pullover in der Größe L ausverkauft
– LDHR Pullover nur in der S und XXL verfügbar!

Schal (Woll-, Seidenschal)
– 13€

Kleberolle
– 5€

Beutel FIGHT FOR EQUALITY
– 6€

Mütze
– 12€
– bitte Farbe und gewünschte Schriftart („Army“ oder „1953“) angeben

11 Jahre „Rassismus ist kein Fangesang.“-Sampler mit zahlreichen Dresdner Künstlern!
– 6€

Alles natürlich inklusive Porto! Wenn ihr Interesse habt, schickt uns einfach eine E-Mail mit Namen und Anschrift, wir melden uns dann bei euch. Unsere E-Mail-Adresse lautet:

Alle Personen, die sich bei uns gemeldet oder schon Sachen bestellt haben, bitten wir um etwas Geduld. Es kann passieren, dass es ein paar Tage (auch Wochen) dauert, bis die Sachen bei euch ankommen.
Denkt bitte dran, dass wir das alles nebenher machen und wir nicht der Quelle-Versand oder Amazon sind. Ihr bekommt die Sachen definitiv!

Danke für’s Verständnis! ;-)

Alltag aus, Stadion an!

asylsymb
Am vergangenen Wochenende begleiteten wir wieder zahlreiche Kinder und Erwachsene, die in Deutschland Asyl suchen, ins Stadion. Der Sieg gegen die Bremer Amateure wurde standesgemäß bejubelt, die Begeisterung war wirklich überwältigend. Auch dank der Unterstützung des Vereins war es somit möglich, vielen Menschen eine zumindest zwischenzeitliche Abwechslung zum häufig recht tristen Alltag in ihren Unterkünften in Moritzburg, Großenhain und Dresden zu verschaffen. An Pfiffe, wie sie von einem offensichtlich äußerst verwöhnten Teil der Fans schon in der ersten Halbzeit zum besten gegeben wurden, war keinesfalls zu denken.

Wir freuen uns außerdem sehr darüber, dass die Initiative solcher Einladungen auch zunehmend von anderen Menschen, Gruppen und Organisationen ausgeht. Danke für den vielfältigen Einsatz!

Leider kam es im Anschluss an das Spiel erneut zu ekelhaften Anfeindungen gegenüber unseren Gästen. Neben dem offen zur Schau getragenen Rassismus spricht auch das Promille-Level dieser Pöbler wirklich Bände. Unterstützt lieber euren Verein mit eurer Stimme und nicht den Caterer mit eurem Suff!

Internationale Gäste

1953sgdBeim souveränen Heimsieg gegen die Zweitvertretung vom FSV Mainz 05 haben wir über 30 asylsuchende Menschen aus verschiedenen Ländern eingeladen, die aktuell in Dresden und Umgebung untergebracht sind. Auch viele Kinder mit ihren Eltern verfolgten mit uns gemeinsam das Spiel und fieberten mit. Die Begeisterung hielt bis zum Abpfiff an – vielleicht hat ja jemand Blut geleckt und kommt in Zukunft häufiger.
Die asozialen Pöbeleien, die sich unsere Gäste anhören mussten, sind uns übrigens nur zusätzlicher Ansporn, Menschen aus aller Welt den Besuch eines Dynamospiels weiter zu ermöglichen. Reisst euch mal!