Buntes Radebeul gewinnt SGD-Preis 2015

buntesradebeul
Der mit 5.000 Euro dotierte SGD-Preis für besonderes Engagement für Weltoffenheit und Akzeptanz geht in diesem Jahr an das „Bündnis Buntes Radebeul“. Der 2013 gegründete Verein setzt sich in Dresdens Nachbargemeinde für die bessere Integration von Flüchtlingen ein. So organisiert das Bündnis interkulturelle Begegnungen und Feste, Deutschkurse, politische Bildungsarbeit, Einzelfallhilfe und vieles mehr.

„Wir freuen uns sehr über die Anerkennung unseres ehrenamtlichen Engagements für Menschenfreundlichkeit und gegen Rassismus“, sagt Stephanie Kerkhof, Vorstandsmitglied im „Bündnis Buntes Radebeul“. „Der Preis von Dynamo Dresden hilft uns dabei, die Lebenssituation der Flüchtlinge weiter zu verbessern. Wir wollen auch in diesem Jahr wieder ein antirassistisches Fußballturnier und ein Sommerfest für asylsuchende Menschen veranstalten. Außerdem können wir mit dem Geld die Außenanlage der Unterkunft für Flüchtlinge verschönern und dort die lang benötigten Sitzgelegenheiten schaffen.“

Der SGD-Preis steht für „Stark gegen Diskriminierung“ und wird seit 2012 jährlich verliehen. Eine Jury bestehend aus Vertretern der SGD, der antirassistischen Faninitiative 1953international und des Fanprojekts Dresden wählt den Preisträger aus. Neben dem Preisgeld beinhaltet die Auszeichnung eine inhaltliche Zusammenarbeit über ein Jahr, um Projekte des jeweiligen Preisträgers zu unterstützen und die öffentliche Wahrnehmung der Aktivitäten zu erhöhen.

Um den Beitrag zu verbreiten, musst du die Buttons aktivieren - für mehr Datenschutz.

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind geschlossen.