Bunte «Parade der Vielfalt» in Dresden

Am 05.Mai fand anlässlich des europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen die 4. «Parade der Vielfalt» für bessere Integration und Inklusion in die Gesellschaft statt. Das Anliegen der Parade vertraten etwas mehr als 650 Teilnehmer, sowohl Menschen mit als auch ohne Handicap, gemeinsam durch die Stadt. Die Demonstation startete am Martin-Luther-Denkmal an der Frauenkirche, verlief weiter über den Fürstenzug und sorgte schließlich an der Brühlschen Terrasse für Aufsehen. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von der Dresdner Sambaschule «Samba Universo», welche mit ihren Rhythmen viele Gäste zum Tanzen und Klatschen animierten.
STP65176
Unsere SG Dynamo Dresden war in diesem Jahr Schirmherr der Veranstaltung. Präsident Andreas Ritter wandte sich zum Abschluss noch an alle Besucher der Parade und mahnte auch die aktuellen Zustände für Menschen mit Behinderung an:
«Solange Behinderungen nicht als etwas Normales und Selbstverständliches wahrgenommen werden, werden die Barrieren weiter bestehen bleiben.»

In Dresden sollen Anträge in leicht verständlicher Sprache angeboten, Hörschleifen in öffentlichen Räumen und ein Blindenleitsystem im Rathaus installiert werden.

Die Parade organisierten neben der AG Hilfe für Behinderte e.V. auch der Behindertenbeirat und die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen der Stadt Dresden.

1953international unterstützt diese wichtige Veranstaltungen und freut sich über die aktive Partizipation des Vereins an der Parade.

Um den Beitrag zu verbreiten, musst du die Buttons aktivieren - für mehr Datenschutz.

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind geschlossen.